Gaststätte & Pension

Hexentreff

                                    

HOME | So finden Sie uns Restaurant | Zimmer | Online Buchen | KontaktGästebuchImpressum  



Das Bodetal

Das Bodetal zwischen Tresburg und Thale zählt
unter Kennern seit jeher zu den Highlights des
Harzes. Bis zum Beginn des Tertiärs, vor der Hebung
des Harzes, floss die Bode noch durch ein eher breites
und flaches Tal - weit oberhalb der heute sichtbaren
Talsohle. Später wurde der Fluss durch die Hebungen
jedoch in feste Bahnen gezwungen und schnitt sich
immer tiefer in Granit, Hornfels und Schiefer ein.
Spülkehlen und Sprudettöpfe in den höheren
Regionen künden noch vom alten Verlauf.
Durch die sogenannte Nordrandstörung, einem
riesigen Felsentor gebildet aus den Felsen der
Roßtrappe (437m) und des Hexentanzplatzes
(451m), wird die Bode in das Harzvorland entlassen.
Die Roßtrappe, früher wahrscheinlich eine
germanische Kultstätte, erhielt ihren Namen
aufgrund der hufeisenförmigen Prägung im Fels.
Laut alten Sagen wagte die Prinzessin Brunhilde auf
einen Riesenpferd vor dem Bösewicht Bodo flüchtend
den todes-mutigen Sprung über das Bodetal. Der
Hufschlag des Pferdes ist heute noch in Form der
Roßtrappe zu bewundern.




ZURÜCK


                                                                                     
 
© 2009-2013 hexentreff-thale.de design bei harz4ranking.de und citysteps.de